GIBT ES FUNKTIONIERENDE BLACKJACK TRICKS?

Schon seit den 1950er Jahren interessiert sich auch die Wissenschaft für das berühmten Kartenspiel Black Jack. Dabei wurden und werden selbstverständlich auch vorgeblich funktionierende Tricks geboren, es gibt gerade im Internet unzählige Tipps, Erklärungen, Abkürzungen auf dem Weg zum großen Gewinn. Auf jeden Fall bietet Blackjack einen Bankvorteil von gerade einmal 0,5 %, Roulette hingegen schlägt mit mindestens 1,35 % zu Buche und so gut wie alle Spielautomaten kommen auf mindestens 4 % Vorteil für den Betreiber beziehungsweise das Online Casino. Der niedrige Wert beim Kartenspiel steigert dessen Popularität und wer die passenden Strategien übt, kann leichter abräumen als anderswo. Und darum geht es beim Glücksspiel, alles andere ist bloße Augenwischerei!

Vorsicht bei Karten Tricks im Internet!

Freilich sind die zirkulierenden Hinweise nicht immer viel wert. So ist beispielsweise das Zählen der Karten, die dem Stapel entnommen werden, im Netz sinnlos, weil hier Computerprogramme für eine faire Auswahl sorgen. Früher funktionierte das scharfe Beobachten des Kartenschlittens, aber dieser Trick wurde irgendwann auch von den Casinos bemerkt und deshalb unterbunden. Es kam zu einer Erhöhung der Kartenpakete, auch wird heute der Kartenstapel meistens nicht mehr bis zum Schluss gezockt, sondern lediglich bis zur Hälfte oder bis zu zwei Dritteln. Die neuartigen Shuffle Stars der Spielbanken, automatische Mischmaschinen, stehen dem programmierten Algorithmus im Internetcasino in nichts nach und das vor Jahren ungemein beliebte Kartenzählen ist hinfällig geworden.

Die Gewinnchancen beim Blackjack

Immer sinnvoll ist die Beachtung der sogenannten Basis Taktik. Der Bankvorteil sinkt noch weiter und eröffnet jede Menge Gewinnchancen. Es ist aber gerade bei den Online Casinos auf die jeweils offerierte Version zu achten, es können dann mitunter erhebliche Unterschiedliche bei den Regeln und damit bei der Anwendung von Strategien bestehen.

Lohnenswert ist etwa bei einer Hard Hand, also bei Kombis ohne Ass, ab bestimmten Punktzahlen zu kaufen. Eine Soft Hand hingegen, die einem Ass immer 11 Punkte zuweist, ist der Zukauf schon ab bestimmten Ziffern nicht mehr empfehlenswert, wobei das auch von der Anzahl der Karten abhängt. Manchmal kann sich hier sogar eine Verdopplung anbieten! Ähnliche Tipps gibt es für Doubles, die Splits und für die Insurance, eine Art Versicherung, bei der man sich gegen einen Blackjack des Groupiers schützen kann. Als recht zwecklos weil selten hilfreich gilt heute die Spezialwette Bust. In der Regel überkauft sich der Dealer selten und Bust hat wenig Durchschlagskraft in den Online Casinos für Black Jack.